openSUSE

openSUSE openSUSE

openSUSE ging aus der ehemals größten deutschen Distribution - SuSE Linux - hervor. openSUSE wird von einer weltweiten Gemeinde mit Unterstützung von Novell entwickelt. (Novell ist die Mutterfirma von SUSE Linux.) openSUSE ist u. A. für gute Bedienbarkeit bekannt. Die Standard-Desktops von openSUSE sind KDE und Gnome.

Wo kann man openSUSE downloaden?
openSUSE können Sie hier kostenfrei und sicher herunterladen: openSUSE Download
Kann man openSUSE auf USB-Stick installieren?
Ja, diese Linux-Distribution kann mit Linux Live USB Creator portabel auf USB-Stick installiert werden. Informationen über Linux Live USB Creator finden Sie hier.
Welche Desktops sind standardmäßig enthalten?
Diese Linux-Distribution enthält standardmäßig folgende Desktopumgebung/-en: Gnome, KDE. Andere Desktopumgebungen können nachinstalliert werden.
Wie sieht openSUSE aus?
Bildschirmfoto/s des Desktops von openSUSE: openSUSE Screenshot
Desktop-Video:
Ist openSUSE als Live-Linux verfügbar?
Ja, diese Linux-Distribution ist als Live-Linux verfügbar.
Ist openSUSE für Linux-Einsteiger geeignet?
Diese Linux-Distribution eignet sich gut für Linux-Einsteiger.
Wofür eignet sich diese Linux-Distribution?
Diese Linux-Distribution eignet sich für den alltäglichen Einsatz als Desktop-Betriebssystem.
Welche Sprachen enthält openSUSE?
Diese Linux-Distribution enthält standardmäßig eine Reihe von Sprachen, unter anderem auch Deutsch. Installations- und Live-Medien können direkt auf Deutsch eingestellt werden.
Wie konservativ ist die Software-Auswahl?
Die Entwickler dieser Linux-Distribution legen großen Wert auf Stabilität. In dieser Linux-Distribution kommen deshalb fast ausschließlich stabile Softwareversionen zum Einsatz. Experimentelle Software, beispielsweise Beta-Versionen, wird vermieden. Diese Linux-Distribution eignet sich daher gut für einen produktiven Einsatz.
Verwendet diese Linux-Distribution Rolling Releases?
Nein, diese Linux-Distribution wird nicht in Rolling Releases veröffentlicht.
Rolling Release bedeutet, dass von einer Linux-Distribution keine neuen Versionen (Releases) veröffentlicht werden, sondern dass sie fortlaufend aktualisiert wird. Bei herkömmlichen neuen Distributions-Versionen werden viele Anwendungen auf einmal aktualisiert. Oft müssen solche Distributions-Versionen sogar ganz neu installiert werden. Bei Rolling Releases entfallen solche Versions-Upgrades. Eine Rolling-Release-Distribution, die beispielsweise seit 5 Jahren läuft und stets aktualisiert wurde, hat den gleichen Stand wie dieselbe Distribution, die frisch installiert wurde.
Weiterführende Links

Kommentare