Aktuelle Seite: - - Ubuntu 9.10 auf USB-Stick installieren (unter Ubuntu)

Ubuntu 9.10 auf USB-Stick installieren (unter Ubuntu)

In dieser Anleitung erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie die Linux-Distribution Ubuntu persistent auf USB-Stick oder SD-Card installieren können. Hierbei kommt das Ubuntu-eigene USB-Installationprogramm zum Einsatz. Diese Anleitung wurde für Ubuntu 9.10 erstellt, funktioniert aber sehr ähnlich auch für andere Ubuntu-Versionen. Sie können mit dem gleichen Vorgehen Ubuntu auch auf SD-Card installieren.

Mit dieser Anleitung erstellte USB-Stick-Installationen sind persistent, d. h. Änderungen und Dateien werden gespeichert. Das Sprachauswahlmenü von Ubuntu, das auf der Live-CD enthalten ist, bleibt bei der nachfolgend beschriebenen Vorgehensweise erhalten.

Diese Anleitung ist veraltet! Eine aktualisierte Anleitung finden Sie hier: Ubuntu 12.10 auf USB-Stick installieren (unter Ubuntu)

Voraussetzungen

Um die nachfolgende Anleitung ausführen zu können, benötigen Sie:

  • ein ISO-Image von Ubuntu

    Falls Sie noch kein ISO-Image von Ubuntu auf Ihrem Rechner haben, laden Sie zunächst eins herunter:

  • einen USB-Stick mit einer Speicherkapazität von mindestens 1 GB (bei Verwendung eines CD-Images) oder mindestens 8 GB (bei Verwendung eines DVD-Images)

    Falls Sie keinen passenden USB-Stick zur Verfügung haben, klicken Sie hier: www.amazon.de

Schrittanleitung

Ihr USB-Stick wird im Laufe dieser Anleitung formatiert! Alle Daten auf dem USB-Stick werden gelöscht! Sichern Sie ggf. Ihre Daten zuerst!

  1. Brennen Sie von dem Ubuntu-ISO-Abbild eine CD.

  2. Booten Sie Ihren Rechner mit der CD.

    Ubuntu auf USB-Stick installieren - Anleitung How-to

    Desktop von Ubuntu 9.10

  3. Schließen Sie Ihren USB-Stick an Ihren Rechner an.

  4. Wählen Sie in Startmenü (in Ubuntu) System > Systemverwaltung > USB-Startmedien-Ersteller.

    Ubuntu auf USB-Stick installieren - Anleitung How-to

    Startmedien-Ersteller im Startmenü

  5. Falls der Startmedien-Ersteller anzeigt Es ist nicht genügend freier Speicherplatz für das Abbild vorhanden: Klicken Sie auf Formatieren.

    Alle Daten auf Ihrem USB-Stick werden durch das Formatieren gelöscht!

    Ubuntu auf USB-Stick installieren - Anleitung How-to

    Freier Speicher auf dem USB-Stick zu gering

    Nach erfolgreichem Formatieren wird der Dateimanager in Ubuntu geöffnet. Schließen Sie ihn wieder.

    Nach dem Formatieren ist es evtl. nötig, den Starmedien-Ersteller zu schließen und wieder aufzurufen.

  6. Falls das Feld unter Zu verwendender Datenträger leer ist: Klicken Sie auf "Formatieren".

    Vorsicht! Alle Daten auf Ihrem USB-Stick werden durch das Formatieren gelöscht!

    Nach erfolgreichem Formatieren wird der Dateimanager in Ubuntu geöffnet. Schließen Sie ihn wieder.

    Nach dem Formatieren ist es evtl. nötig, den Starmedien-Ersteller zu schließen und wieder aufzurufen.

    Ubuntu auf USB-Stick installieren - Anleitung How-to

    Feld Zu verwendender Datenträger leer

  7. Stellen Sie die Größe des Persistenzspeichers ein.

    Diese Größe gibt an, wie viel Speicherkapazität Ihnen in Ubuntu für Ihre Daten und Änderungen zur Verfügung steht. Auf die Daten im Persistenzspeicher haben Sie von außerhalb Ubuntu keinen Zugriff.

    Ubuntu auf USB-Stick installieren - Anleitung How-to

    Größe des Persistenzspeichers einstellen

  8. Klicken Sie auf Startmedium erstellen.

    Die Installation wird begonnen.

    Ubuntu auf USB-Stick installieren - Anleitung How-to

    Installation auf USB-Stick starten

    Ubuntu auf USB-Stick installieren - Anleitung How-to

    Installationsvorgang

  9. Starten Sie Ubuntu neu.

    Ubuntu auf USB-Stick installieren - Anleitung How-to

    Ubuntu neu starten

Passen Sie während des Neustarts im BIOS Ihres Rechners die Bootreihenfolge so an, dass der USB-Stick bzw. USB-Laufwerke im Allgemeinen an erster Stelle stehen.

Informationen zu USB-Sticks

Die Verwendung als Linux-USB-Stick stellt hohe Anforderungen an einen USB-Stick: Er muss sehr viele Schreib-/Lese-Zugriffe aushalten und er sollte die Zugriffe möglichst schnell durchführen, damit die Arbeit mit dem Linux-USB-Stick nicht zur Geduldsprobe wird.

Abhängig von Ihrer Geduld kann für die einmalige Verwendung eines Linux-USB-Sticks ein sehr billiger USB-Stick als Installationsmedium genügen. Billige USB-Sticks haben jedoch oft Schreib-/Lesegeschwindigkeiten von unter 5 MB/Sekunde. Falls Sie häufiger mit Ihrem Linux-USB-Stick arbeiten möchten, empfiehlt sich der Einsatz eines hochwertigen, schnellen USB-Sticks. Eine Schreib-/Lesegeschwindigkeit von über 30 MB/Sekunde ist sinnvoll. Einige aktuelle USB-Sticks mit USB-3.0-Schnittstelle erreichen Geschwindigkeiten von über 200 MB/Sekunde.

Klicken Sie hier, um im aktuellen USB-Stick-Angebot von Amazon.de zu stöbern.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Weitersagen

Linux-Newsletter

Erhalten Sie Infos über neue Linux-Distributionen, Downloads, Anleitungen