Aktuelle Seite: - - Knoppix auf USB-Stick installieren

Knoppix auf USB-Stick installieren

In dieser Anleitung wird Schritt für Schritt beschrieben, wie Sie die Linux-Distribution Knoppix persistent auf einen USB-Stick installieren können. Diese Anleitung wurde für KNOPPIX 6.2 erstellt, funktioniert aber auch für andere KNOPPIX-Versionen.

ACHTUNG: Diese Anleitung ist veraltet! Eine aktualisierte Anleitung finden Sie hier: KNOPPIX 7 auf USB-Stick installieren (unter KNOPPIX)

Sie können mit dem gleichen, unten beschriebenen Vorgehen auch KNOPPIX auf SD-Card installieren.

Mit dieser Anleitung erstellte USB-Stick-Installationen sind persistent, d. h. Änderungen an Ihrem KNOPPIX auf USB-Stick bleiben auch nach einem Neustart des Systems erhalten.

Voraussetzungen

Um die nachfolgende Anleitung ausführen zu können, benötigen Sie:

  • ein ISO-Abbild von KNOPPIX
    • Falls Sie noch kein ISO-Abbild von KNOPPIX auf Ihrem Rechner haben, laden Sie zunächst eins herunter:
  • einen USB-Stick mit einer Speicherkapazität von mindestens 1 GB (bei Verwendung eines CD-Images) oder mindestens 8 GB (bei Verwendung eines DVD-Images)
    • Falls Sie keinen passenden USB-Stick zur Verfügung haben, klicken Sie hier: www.amazon.de

Es darf zu Beginn kein USB-Laufwerk oder sonstiges externes Laufwerk an Ihren Rechner angeschlossen sein!

Schrittanleitung

Ihr USB-Stick wird im Laufe dieser Anleitung formatiert! Alle Daten auf dem USB-Stick werden gelöscht! Sichern Sie ggf. Ihre Daten zuerst!

  1. Brennen Sie von dem KNOPPIX-ISO-Abbild eine CD.
    Hinweis: Brennen Sie nicht das ISO-Abbild auf CD! Nach dem Brennvorgang müssen auf der CD mehrere Dateien und Verzeichnisse enthalten sein - der Inhalt des ISO-Abbildes.
  2. Starten Sie Ihren Rechner von der KNOPPIX-CD. Ändern Sie dazu ggf. die Bootreihenfolge im BIOS Ihres Rechners.

    Installationsanleitung-Anleitung Tutorial Howto KNOPPIX USB
    Abb. 1: Standarddesktop von KNOPPIX 6.2

  3. Schließen Sie den USB-Stick an Ihren Rechner an.
  4. Wählen Sie im KNOPPIX-Startmenü "Einstellungen -> KNOPPIX auf Flash-Disk installieren"

    Das Fenster "flash-knoppix" wird geöffnet.

    Installationsanleitung-Anleitung How-to KNOPPIX USB
    Abb. 2: Fenster "flash-knoppix"

  5. Wählen Sie im Fenster "flash-knoppix" den angeschlossenen USB-Stick aus und klicken Sie auf "OK".

    Das Fenster "Xdialog" wird geöffnet ("Soll der Datenträger formatiert werden? ...").

    Installationsanleitung-Anleitung How-to KNOPPIX USB
    Abb. 3: Fenster "Xdialog"

  6. Klicken Sie auf "Ja".

    Das Fenster "flash-knoppix" wird geöffnet ("Schreibe Daten").

    Installationsanleitung-Anleitung How-to KNOPPIX USB
    Abb. 4: KNOPPIX wird auf USB-Stick kopiert

    Nachdem KNOPPIX fertig auf den USB-Stick kopiert wurde, wird das Fenster "flash-knoppix" automatisch geschlossen.

  7. Führen Sie einen Neustart Ihres Rechners aus. Ändern Sie dabei im BIOS Ihres Rechners die Bootreihenfolge so, dass das USB-Laufwerk/der USB-Stick an erster Stelle steht.

    Beim Starten des Rechner von USB-Stick erscheint zunächst der von der KNOPPIX-CD/-DVD bekannte Startbildschirm.
    Anschließend wird die Eingabeaufforderung angezeigt: "Auf diesem Datenträger ist noch keine Datei zum Speichern der persönlichen Daten vorhanden. ...".

    Installationsanleitung-Anleitung How-to KNOPPIX USB
    Abb. 5: Eingabeaufforderung für Größe der Datei zum Speichern der persönlichen Daten

  8. Geben Sie in der Eingabeaufforderung die gewünschte Größe des Speicherplatzes in Megabyte ein (nur Ziffern!), den Sie für persönliche Daten reservieren wollen. Bestätigen Sie die Eingabe mit Enter.Die maximale Größe beträgt 4096 (= 4 Gigabyte). Dies ist eine Beschränkung des Dateisystems.

    Anschließend wird die Frage angezeigt, ob Sie den Speicher für Ihre persönlichen Daten verschlüsseln wollen.

    Installationsanleitung-Anleitung How-to KNOPPIX USB
    Abb. 6: Verschlüsselung der persönlichen Daten

  9. Wenn Sie keine speziellen Sicherheitsanforderungen haben, lassen Sie "Nicht verschlüsseln" gewählt (blau markiert, ggf. mit Pfeiltasten Auswahl ändern). Bestätigen Sie die Auswahl mit Enter.

    Die Meldung wird angezeigt: "Lege Datenbereich an, dies kann sehr lange dauern ...". Die Dauer hängt von der zu schreibenden Datenmenge und der Geschwindigkeit Ihres USB-Sticks ab.

Nachdem der Datenbereich geschrieben wurde, wird KNOPPIX geladen. Der einmal erstellte Datenbereich wird künftig beim Booten von KNOPPIX erkannt und automatisch eingebunden. Alle Änderungen an Ihrem KNOPPIX sowie Daten in Ihrem Home-Verzeichnis bleiben auch beim Herunterfahren des Systems erhalten.

Stand: 02.04.2010

Tags: how-to howto instalation xp knoppix download flash drive pendrive image 6.2 sdcard sd sdhc

Informationen zu USB-Sticks

Die Verwendung als Linux-USB-Stick stellt hohe Anforderungen an einen USB-Stick: Er muss sehr viele Schreib-/Lese-Zugriffe aushalten und er sollte die Zugriffe möglichst schnell durchführen, damit die Arbeit mit dem Linux-USB-Stick nicht zur Geduldsprobe wird.

Abhängig von Ihrer Geduld kann für die einmalige Verwendung eines Linux-USB-Sticks ein sehr billiger USB-Stick als Installationsmedium genügen. Billige USB-Sticks haben jedoch oft Schreib-/Lesegeschwindigkeiten von unter 5 MB/Sekunde. Falls Sie häufiger mit Ihrem Linux-USB-Stick arbeiten möchten, empfiehlt sich der Einsatz eines hochwertigen, schnellen USB-Sticks. Eine Schreib-/Lesegeschwindigkeit von über 30 MB/Sekunde ist sinnvoll. Einige aktuelle USB-Sticks mit USB-3.0-Schnittstelle erreichen Geschwindigkeiten von über 200 MB/Sekunde.

Klicken Sie hier, um im aktuellen USB-Stick-Angebot von Amazon.de zu stöbern.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kommentare   

 
# Horst Wolf 2013-11-25 07:34
Hallo,
ich habe Knoppix 7.2 mit dem "Lili USB-Creator" auf einen USB-Stick installiert, was auch sehr gut funktioniert.
Meine Frage ist, gibt es eine Möglichkeit in der "syslinux.cfg" eine Bootoption hinzuzufügen, mit der ich dann wahlweise auch das Windows7-Betrie bssystem von der HDD booten kann?
Welchen Eintrag müßte ich dafür vornehmen?
Danke für Infos dazu!
Gruß
Horst
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2013-11-25 10:29
Hallo Horst, da kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Vielleicht hilft die Dokumentation von syslinux? Siehe z. B. http://www.syslinux.org/wiki/index.php/SYSLINUX oder http://www.syslinux.org/wiki/index.php/HowTos
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# GreyCookie 2013-09-04 23:47
Heihoo
Bei mir hat die Installation aud den USP Stick von KNOPPIX 7.2 einwandfrei mit Universal USB Installer funktioniert.

Wenn ich allerdings boote funktioniert zwar im Bootmenü und in Knoppix selbst, im Desktop dann, meine Tastatur, doch da wo man eingeben muss, wieviel Speicher man für dauerhaft zu speichernde Dateien festlegen will (dieser blaue lange Balken), da geht nichts auf der Tastatur?

Kann mir jemand sagen woran das liegt?
MfG Cookie
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# GreyCookie 2013-09-04 23:51
Ich habe es jetzt über den PC eines Freundes gemacht. Dessen Tastatur hat funktioniert.
Es haben sich aber zwei neue Fragen ergeben:
1. Wie ändere ich das Passwort, welches ich am Anfang zum Login beim booten festgelegt habe?
2. Ich habe 2 GB von meinem 4 Gb Stick als permaneten Speicher eingerichtet.
Wenn ich jetzt allerdings auf dem Desktop eine Datei anlege und neustarte, ist sie dann wieder weg.
Wo muss ich Dateien hinspeichern, dass sie erhalten bleiben?
P.S.: Ich habe google wirklich bemüht aber vor allem bei Frage 1 kamen dauernd nur Hacker fragen für Windoof Passwörter
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Olec 2013-06-02 00:33
Hallo, kann man das Limit von 4 GB für die persönlichen Daten mittlerweile irgendwie umgehen? Und was passiert mit dem Rest des Sticks? Ist der "normal" verwendbar? Also kann ich den Stick einfach bei gestartetem Windows in einen Rechner stecken und den freien Platz nutzen? Finde ich diese Dateien dann unter Knoppix ebenfalls? Ich würde einen solchen Stick gerne zum spielerischen Kennenlernen einer Linuxvariante nutzen. :)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2013-06-02 14:26
Hallo Olec, das 4-GB-Limit kann noch nicht umgangen werden, denn es ist eine Eigenschaft des FAT32-Dateisyst ems, das bisher verwendet wird. Ob du den restlichen Speicher nutzen kannst, ist eine sehr gute Frage. Probiere es doch einfach mal aus und schreibe hier einen Kommentar. ;)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Olec 2013-06-04 08:43
Hi, also ich hab Knoppix 7.0.5 auf einem 16 GB Stick installiert und 4 GB für persönliche Daten ausgewiesen (Schritt 8.). Unter Knoppix findet man den restlichen Speicherplatz unter /home/knoppix/d esktop/KNOPPIX. Dort hat man dann auch den Ordner boot und Knoppix, der dann unter anderem die 4 GB enthält. Recht viel Knoppix-Ordner also. :) Unter Windows habe ich auf dem Stick einfach die zwei Ordner boot (6,54 MB) und Knoppix (4,58 GB) gefunden. Schreibt man etwas dorthin taucht es unter Knoppix in /home/knoppix/d esktop/KNOPPIX auf und vice versa. Ich habe aber nur kleine Textdateien getestet.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Georg Resch 2013-02-20 18:16
Die Anmerkung zum Erzeugen einer bootfähigen CD ist mehr verwirrend als hilfreich. E s würde reichen zu sagen das im Menü des gebooteten Knoppix der entsprechende Starter zum erzeugen eines bootfähigen USB Sticks ist. Die Anleitung ist wohl eher für Windianer gedacht, oder?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2013-02-22 01:38
Hallo Georg, die Anleitung ist schon ein wenig in die Jahre gekommen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Yannick Winter 2013-01-07 17:50
Vielen Dank. Auch für Knoppix 7.0.4 funktioniert das Tutorial. Ich habe es aber mithilfe der Virtual Box auf dem Mac gemacht... Funktioniert problemlos und man muss kein Rohling opfern ;) Danke nochmal.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Bernd 2012-12-31 14:41
habe mir nach obigen Anleitungen ein Image auf CD gebrannt die auch bootet aber der bildschirm wird dann nur bunt und nichts passiert was mach ich falsch? guten rutsch allen die das heute lesen
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Dejan 2012-12-20 11:27
vielen Dank für die Präzise Erklärung wie man Knoppix brennt und verwendet. Ich kann mit dem USB-Stick auf alle meine Daten zugreifen, und ich habe sie überspielt auf eine externe Festplatte. Jetzt kann ich Windows 7 komplett neu installieren, da meine Dateien auf dem Trockenen sind ;) Aber durch gute Erfahrung mit dem (kleinen) Knoppix, überlege ich ob ich überhaupt auf Linux umsteigen sollte. Allerdings, viele Programme sind ganz einfach für Linux nicht geschrieben. Ich überlege es mir noch. Jedenfalls die Anleitung hier ist super. Danke!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Franz Bakowski 2012-12-05 21:46
Hallo, wer kann mir das erklären, wie soll es unter Kubuntu - K3B gehen??? In den Anweisungen steht: 1.Bre nnen Sie von dem KNOPPIX-ISO-Abb ild eine CD. Hinweis: Brennen Sie nicht das ISO-Abbild auf CD! was soll ich dann brennen? Wer kann mir einen Tipp geben? Danke
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-12-09 21:24
Hallo Herr Bakowski, das ist so gemeint: Ein ISO-Abbild/-Ima ge ist ein Container für den CD-/DVD-Inhalt. Also das, was in diesem Container drin ist, muss auf CD/DVD gebrannt werden. Wenn Sie den Container selbst auf CD brennen, kann der Inhalt nicht gelesen werden. Die Schritte in K3B kann ich Ihnen gerade nicht sagen, aber bei anderen Brennprogrammen heißt es etwa "CD von ISO-Image brennen" oder ähnlich.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Niklas 2012-12-01 11:17
Es geht doch viel leichter! Da ich den rest nicht verstanden habe und keinen Rohling verschwenden wollte, habe ich nach alternativlösun gen gesucht: Warum nicht einfach die CD weglassen und eine belibige Linux distribution installieren? www.pendrivelinux.com/universal-usb-installer-easy-as-1-2-3/
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-12-01 18:20
Hallo Niklas, danke für deinen Kommentar. Diese Anleitung ist relativ alt. Der Tipp mit dem Pendrivelinux-I nstaller ist prima. Probiere ich demnächst mal aus. Aber inwiefern fandest du diese Anleitung unverständlich?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Thomas Will 2012-10-27 11:34
Ok, danke. Das ging schnell. Werde mir doch mal eine CD besorgen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-10-27 11:40
Alternativ zum CD-Brennen könntest du es auch mit 'ner Virtuellen Maschine probieren, siehe Anleitung hier. Oder du könntest es mit einem USB-Installer versuchen, z. B. ähnlich wie in der Anleitung hier.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Thomas Will 2012-10-27 11:25
Ich habe die/das Knoppix 7.0.4 ISO mit "7-ZIP" entpackt und die Dateien auf einen USB-Stick gezogen. Der Stick ist mit FAT (nicht FAT32) formatiert (siehe Beitrag von Kurt vom 29. März 2012). Beim Booten kommt die Meldung, daß kein OS gefunden wurde. Ich verwende einen Dell Inspirion 1464, laut BIOs kann ich von USB aus booten. Hatte schon mal einen Fujitsu-Siemens Laptop, der blockte alle Linux-Versionen , manche Hersteller scheinen das zu machen. Muß noch was anderes auf den Stick als die Dateien aus dem ISO ? Ich habe folgendes auf dem Stick: boot (Ordner) KNOPP IX (Ordner) [BOOT ] (Ordner) autor un.bat autorun .inf autorun.p if cdrom.ico index.html D ankeschön!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-10-27 11:29
Hallo Thomas, danke für deinen Kommentar. Mit dem Kopieren das funktioniert so nicht. Auf diese Weise werden keine Boot-Informatio nen in den Boot-Sektor des USB-Sticks geschrieben, bzw. es wird kein Boot-Loader installiert. Wenn du Knoppix anhand dieser Anleitung auf den USB-Stick bringst, sollte es funktionieren.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Peter Vermaat 2012-10-09 14:15
Vielen Dank! Dank diede Loesung konnte ich meine Harddisk wieder lesen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-10-11 17:52
Hallo Peter, danke für deinen Kommentar. Viel Erfolg mit KNOPPIX!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# mockinpott 2012-09-29 10:16
Hallo. Habe knoppix 7 nach der obigen Anleitung installiert.Boo tet aber nicht vom Usb-Stick. Wenn ich den Stick mit Live-Linux-USB erstelle wie auf diesen Seiten z.B.für Linux Mint beschrieben, dann funktioniert es auch mit Knoppix, ich habe aber den Eindruck, dass die Installation dann etwas anders eingerichtet wird als auf der Original-DVD. Hat jemand eine Idee wie man mit der Original-Knoppi x Anleitung zum Erfolg kommt? Die Lösung mit der Boot-CD finde ich uninteressant und umständlich. Wenn es mit Li-LI-USB geht müsste es ja auch mit "KNOPPIX auf Flash-Disk installieren" möglich sein
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# UBUNTULI 2012-09-12 23:01
Etwas wichtiges wollte ich zu Linux und speziell zu Knoppix noch sagen, weil es mir mal passiert ist. Hier ein gutes Beispiel um mit Knoppix Daten zu Retten, wenn der Rechner mal abgestürzt ist. Nach einem Absturz des Rechners, Stromausfall oder weiß der Geier, überprüft Windows automatisch die Festplatte auf Fehler. Dabei können Dateien verloren gehen. In Wirklichkeit sind sie aber noch auf der Festplatte. Windows speichert diese Dateien im Ordner z.B. C:/FOUND.000/ mit der Endung *.chk. Wenn zum Beispiel die Meldung kam: „Die Zuordnungseinhe it der Datei *.* ist ungültig, der erste Eintrag wurde abgeschnitten.“ . Die *.chk kann Windows nicht Bearbeiten weil es dafür keine Anwendung gibt. Jedenfalls bei Windows XP nicht. Mit Linux geht das. Die Datei im Ordner C:/FOUND.000/ anklicken. Linux erkennt automatisch was das vorher für eine Datei war. Beispiel: Ich öffne wie o.g. die Datei FILE0000.chk. Knoppix öffnet sie mit dem richtigen Programm. Ich brauche sie dann nur noch mit der entsprechenden Endung beispiel.doc oder beispiel.png, beispiel.jpg speichern und kann mit Windows wieder mit ihr arbeiten. Das geht mit einer CD genau so wie mit einem Stick.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# UBUNTULI 2012-08-15 12:50
Knoppix 6.4 auf USB Stick Bei der Anleitung zu Knoppix 6.2 ändert sich bei Punkt 4 folgendes: 4. sda ATA ist die Festplatte auf dem Rechner wenn dort beispielsweise Windows Installiert ist. Dann ist der USB Stick sdb. Es kann die Meldung kommen „/dev/sdb ist noch gemountet.“ I n diesem Fall „Einstellungen/ GParted“ starten. Die Meldung mit dem Passwort schließen. Das ist nur ein Hinweis das eventuell nach einem Passwort gefragt wird. Danach rechts oben die Partition sdb wählen und im Fenster mit der Maus markieren. An schließend im Menü Partition auf Aushängen klicken. Ab Punkt 5 bleibt alles wie beschrieben.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-09-11 20:59
Hallo UBUNTULI, besten Dank für deine Ergänzung. Ich werde die Anleitung demnächst aktualisieren.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# UBUNTULI 2012-09-12 10:14
Bitte Marcel. noch ein kleiner Tipp. Mit synclient -l kann man sich zur Kontrolle die Tap Einstellungen noch mal ansehen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# UBUNTULI 2012-08-27 14:30
Um die Tappik-Funktion zu aktivieren muss folgender Befehl im LXTerminal eingegeben werden. sync lient TapButtton1=1 TapButton2=3 TapButton3=2 Das bleibt aber nicht dauerhaft gespeichert. Muss also bei jedem Neustart wieder eingegeben werden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-09-11 20:57
Hallo UBUNTULI, danke für den Tipp.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Guest 2012-08-11 02:51
[...] hallo charliegirl, ich bin zwar nicht marco 1976 Knoppix auf USB-Stick installieren, mit Persistenz - Anleitung/Tutor ial Knoppix downloaden und auf USB-Stick installieren diese hier ist nach meiner sicht, die derzeit [...]
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Ingolf 2012-07-12 19:57
Hallo, vielen Dank für die tollen Tipps... hab mir die DVD-Version auf einen 32GB-Stick gezogen und jetzt das Problem, dass ich keine weitere Software installieren kann. Ich habe dafür 10GB zusätzlich auf dem Stick reserviert... Nun will Knoppix aber Administrator-R echte... Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem lösen kann? Vielen Dank schon mal! Ingolf
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-07-12 20:00
Hallo Ingolf, danke für deinen Kommentar. Siehe Schritt 8 der Anleitung: "Die maximale Größe beträgt 4096 (= 4 Gigabyte). Dies ist eine Beschränkung des Dateisystems." Evtl. liegt's daran?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Matthias 2012-06-19 02:47
Hey, toller Beitrag, danke. Gleic h ist Knoppix fertig gebrannt, bin zuversichtlich das es so klappt. :-) vg, Mat thias
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# floppy 2012-05-11 22:58
Gut. Wenn man 200 MB eingibt, und knoppix von /dev/sda1 gebootet war, wird sicherlich 200MB auf sda1 erstellt? Wie kann man eigentlich diese Datei auf /dev/sda2 erstellen? Fue r mich ist die sda1 eine boot partition mit einigen OS. Die sda2 ist fuer den Rest. Ich moechte in sda1 nicht rummachen.. danger..
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Max 2012-04-18 17:38
Hallo, muss ich das unbedingt mit der CD machen? Ich möchte einfach nur Über ein USB-Stick KNOPPIX auf mein netbook (ASUS Eee-PC) installieren. Ich wollte mir eig kein externes Laufwerk kaufen. MFG
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-04-19 20:58
Hallo, du kannst statt eines CD-Laufwerks auch einfach das ISO-Image und VirtualBox verwenden, siehe http://www.lidux.de/virtual-machine-boot-usb/
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Kurt 2012-03-29 22:57
Hallo, ich habe die Prozedur mit meinem alten Amilo PA1510 Notebook (Bj2007) ausprobiert. Nach dem Booten kam immer die Syslinux-Meldun g "no configuration file found/no DEFAULT or UI configuration directive found". Daraufhin habe ich, wie in diversen Foren empfohlen, mit dem "HP USB Disk Storage Formatting Tool" (kostenloser Download von chip.de) den USB-Stick von FAT32 auf FAT umformatiert. Anschließend habe ich mit KNOPPIX nur die Dateien auf den Stick kopiert (bei Schritt 6 auf NEIN geklickt). Jetzt funzt es!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-03-29 23:08
Hallo Kurt, vielen Dank für deinen Tipp für dein Laptop! Anscheinend kommen manche Laptops beim Booten nicht mit USB-Sticks zurecht, die mit FAT32 formatiert sind.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Netbook nach Virus nicht mehr startbar 2012-02-19 20:02
[...] [...]
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Eddi 2012-02-14 18:25
Habe Knoppix auf USB-Stick installiert. Habe auch die Datei zum Speichern der persönlichen Daten eingerichtet. Frage: Wie kann ich diesen Speicher ansprechen. 2. Frage: Wie kann ich eine Partition im Arbeitsspeicher (RAM) einrichten?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-02-14 19:08
Hallo Eddi! Der "Speicherkontai ner" wird automatisch als Home-Laufwerk eingebunden. zu 2) Du meinst eine RAM-Disk. Suche am besten mal nach Linux Ramdisk mit einer Suchmaschine. ;O)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Eddi 2012-02-15 13:53
Vielen Dank für die Ratschläge. Ich habe beim Einrichten die Datei mit Passwort geschützt. Nun lässt sich dieser Speicher nur lesen. Die Zugriffsrechte ändern mittels Dateimanager oder mit dem Befehl unter Root-Rechten : chmod a+rwx Knoppix/home führt zur Meldung: Das Dateisystem ist nur lesbar.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Kiwa 2012-02-07 21:05
Hmm ok, was ist der Vorteil der bei DVD Version ich kenne bisher nur die CD version als live variante.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-02-07 21:14
Ein wichtiger Unterschied zwischen der Knoppix-CD und der Knoppix-DVD ist, dass die CD als Desktopumgebung nur Gnome enthält und die DVD Gnome und KDE. Den genauen Inhalt der DVD kann man hier nachlesen: ftp://ftp.uni-kl.de/pub/linux/knoppix/DVD/packages-dvd.txt, den Inhalt der CD hier: ftp://ftp.uni-kl.de/pub/linux/knoppix/packages.txt
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Kiwa 2012-02-07 21:19
oki danke ich denk ich zieh mir mal die dvd und gucks mir mal an ;)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Kiwa 2012-02-07 20:47
Wenn ichs erstmal auf einem Stick installiert habe kann ich den dann an jedem PC nutzen oder ist der nur für den PC gedacht, an dem das System installiert wurde? Habe bisher nur wenige Erfahrungen mit Knoppix bzw. Linux allgemein gemacht. Gru ß Alex
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-02-07 20:49
Hallo Kiwa, du kannst Knoppix von dem USB-Stick auf jedem PC mit USB-Anschluss booten.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Kiwa 2012-02-07 20:50
cool danke für die Info ;) wie groß sollte man den USB wählen um auch Software drauf zu installieren 4,8 oder 16GB? Alex
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-02-07 20:56
Ein USB-Stick mit 4 GB würde für die Knoppix-CD ausreichen. Aber je mehr Speicherkapazit ät der USB-Stick hat, um so mehr Software kannst du in Knoppix installieren, klaro. Wenigstens 8 GB sollte dein USB-Stick haben, wenn du Knoppix von der Knoppix-DVD darauf installieren möchtest.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Jens 2012-01-26 12:25
Hallo zusammen, wi e kann ich denn Knoppix auf einen USB-Stick laden, wenn mein Netbook gar kein CD-oder DVD-Laufwerk hat? Auch wiedersprechen sich die Sätze unter o.g. Schrittanleitun g. Soll ich nun ein ISO-Abbild brennen oder nicht? (Falls ich es mit einem anderen Rechner versuche). Und die Auswahl unter den Uni-Servern erschlägt mich fast, dabei sind mir vor allem die Dateinamen-Anhä nge (mp... o.ä.) fremd. Danke für ein paar erklärende Worte! Jens
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-01-26 23:35
Hallo Jens! Danke sehr für Ihre Anmerkungen. Für diese Anleitung benötigen Sie entweder einen CD-Brenner oder Sie kaufen eine Knoppix-CD, siehe http://knopper.net/knoppix-vendors/. So oder so bräuchten Sie ein CD-Laufwerk. Me inen Sie mit "Widerspruch" den Hinweis nach dem 1. Schritt? Mit dem Hinweis ist gemeint, dass man nicht das ISO-Abbild auf die CD brennen soll wie man z. B. Fotos auf eine CD brennen würde. Ein ISO-Abbild ist vielmehr ein Container des CD-Inhalts. Wenn man aus dem ISO-Abbild eine CD brennt, befindet sich am Ende der Inhalt des ISO-Abbildes auf der CD, nicht das ISO-Abbild selbst. Am besten wäre wohl eine konkrete Anleitung, wie man aus einem ISO-Abbild eine CD brennt. Werde ich im nächsten Quartal tun. Danke sehr für die Anregung. ;O)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Knoppix Tester 2012-06-29 01:19
Dazu benutze ich ImgBurn, ein kostenfreies Programm, das ich selten, aber gerne benutze. Brennt sowohl CD's als auch DVD's.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Paul George 2012-01-22 16:10
Hilfreich. Danke! Jetzt muss ich nur noch den Cursor zum Laufen bringen. Noc h was: Die Verwendung des Begriffs "Image" würde manches erleichtern, weil der ja auch im Brennerprogramm verwendet wird.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Paul George 2012-01-22 16:26
Paul George hat nun USB-Maus eingstöpselt. Damit lässt sich der Cursor bewegen. Auf einem anderen Notebook reichte das Touchpad. Pa ul George
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# TheGismore 2011-12-23 11:18
Super! Knopix ist jezt auf dem Stick, kann aber nicht selbst booten. Ich kann aber im BIOS auch nix einstellen weil nix mit USB angezeigt wird!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# StefanO 2012-01-22 13:59
Hallo! Für PCs die nicht vom Stick booten können gibt es eine s.g. StartCD direkt von Knopper.net. Von der wird nur gebootet (nicht gestartet!) und dann passiert der Rest auf dem Stick. Ja, Knoppix ist schon eine supertolle Distribution. Über so viele Jahre hinweg stets eine saubere Arbeit zu leisten - K.Knopper und seine Mannen/Frauen haben es echt drauf. Hut ab!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# 2Ston3D 2012-06-09 15:24
was soll ich denn machen, wenn ich knoppix an einem pc anwenden will, ohne laufwerk?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-06-09 16:54
Hallo 2Ston3D, du könntest das CD-/DVD-Abbild von KNOPPIX runterladen und z. B. mit Linux Live USB Creator auf einen USB-Stick spielen. Dann von dem USB-Stick booten.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# eddy 2012-06-23 12:37
Der Tip mittels Linux Live Creator Knoppix auf den USB Stick zu Bannen ist genial. Ein kleiner Tadel an die Knoppix Webdesigner, denn dieser TIPP sollte zumindest auf der Knoppix Website bei tuts oder FAQS hinterlegt werden. Ich kenne so einige NETBOOK besitzer, welche Knoppix wohl niemals zu Gesicht bekommen werden. Ich selbst teste gerne sehr viel von Live CD's / DVD's und möchte aber nicht jedesmal einen Rohling verballeren.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-06-25 23:15
Hallo Eddy, freut mich, dass dir der Tipp geholfen hat.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Marcel 2012-01-26 23:40
Hallo StefanO, danke für den Tipp mit der Knoppix-Start-C D!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Weitersagen

Linux-Newsletter

Erhalten Sie Infos über neue Linux-Distributionen, Downloads, Anleitungen
Top of Page